Schule Horn
VERANSTALTUNGEN

Rothörnchen – Figurentheater funkelDUNKEL, Yvonne Schneider

Do, 23. Mai 2019

Am 16. und 23. Mai konnte der ganze Zyklus 1 (Kindi bis 2. Kl.) klassenweise den Zirkuswagen von Yvonne Schneider besuchen. Im Wagen drin durften wir dann ein sehr unterhaltsames Figurentheater mit dem Titel «Rothörnchen» geniessen.

Dazu eine Kurzbeschreibung:
Das Ziegenkind Rothörnchen fürchtet sich vor dem Alleinsein, vor Geräuschen, vor dem Herunterfallen. Am allermeisten aber vor der Eule. Zwar hat Rothörnchen ein rotes Horn, schon seit seiner Geburt. Aber das macht es nicht gerade einfacher. Rothörnchen will mutig sein! Aber wie geht das?
Gute Ratschläge sind toll, aber nur eine eigene Erfahrung bringt die kleine Ziege schlussendlich dorthin, wo sie hin will.
Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.


Anschliessend durften wir nach einer kurzen Pause selbst aktiv werden und haben unser eigenes, kleines Figurentheater erstellt und gespielt.
Es war eine richtig tolle Atmosphäre im Zirkuswagen und alle waren total begeistert.


[mehr]
Altersheimprojekt

Mi, 01. Mai 2019

An 4 Montagnachmittagen haben wir, 5./6. Klasse von Frau Benz, das Senioren-Zentrum Horn besucht.
In der 1. Wochen haben wir Gesellschaftsspiele, wie UNO, Tschau Sepp, Eile mit Weile oder Memory mit den Leuten gespielt. Wir hatten viel Spass und haben einiges aus dem Leber der Senioren erfahren. Erstaunt waren wir darüber, dass das Durchschnittsalter weit über 90 lag.
Am 2. Nachmittag haben wir den alten Menschen Fabeln vorgelesen und altbekannte Lieder, wie «Min Vater isch en Appezeller» oder «Es wott es Fraueli z Märit go» vorgesungen. Es war eine Herausforderung für uns so langsam und so laut zu lesen, dass uns alle verstehen konnten.
Beim dritten Besuch haben wir Hänger für die Vorhangschiene aus Schwemmholz, Draht und Perlen gebastelt. Die alten Menschen freuten sich sehr, die Bastelarbeit in ihrem Zimmer als Deko aufzuhängen.
Da das Spazieren wortwörtlich ins Wasser gefallen ist, haben wir beim letzten Besuch mit den Senioren gemalt. Junge und ältere Künstler haben Zauber- und Kugelbilder kreiert.
Die Nachmittage bereiten den Bewohnern und auch uns viel Spass… aber wir alle brauchten viel Geduld und es war auch ganz schön anstrengend!


[mehr]
Theater "Wolf sein" in der MZH Horn

Mo, 18. März 2019

Am Montag, 18. März 2019, waren die Schülerinnen und Schüler der 1. – 4. Klasse zum Theaterstück `Wolf sein` eingeladen. Dieses fand in der Mehrzweckhalle statt und wurde von zwei Schauspielern des Stadttheaters St. Gallen aufgeführt.
Der Wolf ist tot! Über diese Nachricht sind die Schafe anfangs sehr erleichtert. Doch bald schon kommt Langeweile auf und Küdde, eines der Schafe, entschliesst sich dazu, sich beim Arbeitsamt für die Stelle als Ersatzwolf zu bewerben. So wird Küdde zum neuen Bösewicht, und es dauert nicht lange, bis er sein erstes Schaf erbeutet. Es ist René, über den sich Küdde schon seit längerer Zeit aufregt. Doch dank der Schafkollegin Chrusle wendet sich die Geschichte zum Guten.
Für die Kinder und die Lehrpersonen war das Theaterstück eine schöne Abwechslung im Schulalltag.


[mehr]
Besuch im Theater Bilitz in Weinfelden

Di, 12. März 2019

Mit dem Zug fuhren alle 5./6. Klässer aus Horn nach Weinfelden. Dort kamen wir in den Genuss einer Stunde Theaterkunst.
Das Stück hiess Pingpong.
Die Geschichte erzählt von zwei Freunden, den zwei besten Freunden Daniel und Jex, und Daniels Schwester Nicole. Am Anfang sind alle drei in der Primarschule, und am Ende alle erwachsen. Dazwischen liegt ein gemeinsames Jahr mit Tischtennis und Playstation, Spass und Streit, Heimweh und Sehnsucht, mit schmelzenden Pralinen und einem misslungenen Rendezvous. Über Nacht verändert sich alles. Jex und seine Familie werden ins Heimatland zurückgeschafft. Nicoles Geschenk bleibt ungeöffnet, ihr Brief ungelesen. Jex sitzt im Flugzeug. Daniel ist in der Schule wieder allein. Getrennt und vorbei. Aber nicht vergessen. Jahre später kommt es zu einem Wiedersehen.

Statements der Schüler
• spannend
• lustig
• aus wenig Requisiten viel gemacht
• 3 Schauspieler spielen viele Personen
• aktuelles Thema
• trifft das Thema Freundschaft sehr gut



[mehr]
Figurentheater - Weihnachtsüberraschung

Mi, 12. Dezember 2018

Am 12. Dezember waren alle Kinder vom Kindergarten bis und mit der 2. Klasse mit dem Postauto nach St.Gallen gefahren. Dort haben wir uns im Figurentheater das Stück "Die Weihnachtsüberraschung" angeschaut.

Dazu eine kurze Zusammenfassung:

Wenn man ganz genau weiss, was man sich zu Weihnachten wünscht, will man doch gar keine Überraschung! Mia wünscht sich nichts sehnlicher als einen richtigen Hund. Unter dem Christbaum findet sie aber nicht ganz, was sie erwartet hat... So beginnt Mias Abenteuer am Weihnachtsabend. Mit Figuren, Trickfilm und Liedern wird ihre Geschichte erzählt – und am Ende wartet dann doch eine Überraschung, über die sich alle freuen.

Nach dem Theater haben wir auf dem Klosterplatz den riesigen Weihnachtsbaum bestaunt und die Weihnachtsstimmung in der Stadt genossen.



[mehr]



SCHNELLZUGRIFF

Dokumente (Downloads)
ElternmitWirkung


AGENDA



SUCHEN