Förderangebote

Alle Kinder werden im Dorf beschult, sofern die Rahmenbedingungen erfüllt sind. Heterogenität ist ein wesentliches Element unserer Schulkultur. Auch Kinder mit speziellen Bedürfnissen sind Teil unserer Gemeinschaft. Wir nehmen die Begabungen unserer Kinder wahr und fördern sie ihren Ressourcen entsprechend. 


STÜTZ- UND FÖRDERMASSNAHMEN

Deutsch als Zweitsprache (DaZ)
Der Unterricht in Deutsch als Zweitsprache ergänzt den Regelunterricht in der Volksschule. Schüler mit einer anderen Erstprache als Deutsch werden darin unterstützt, ihre Deutschkompetenzen so aufzubauen, dass sie im Regelunterricht erfolgreich lernen können.
 
Hausaufgabenhilfe
Anschliessend an den Nachmittagsunterricht (Montag, Dienstag und Donnerstag) wird an der Primarschule eine Hausaufgabenhilfe angeboten. In dieser Zeit können die Hausaufgaben erledigt werden.
 
Unterrichtsassistenz
Unterrichtsassistenten sind Personen, welche ausserhalb des Unterrichts assistierende Leistungen erbringen oder welche Lehrpersonen während des Unterrichts unterstützen. Bei Bedarf (z.B. bei Sporttagen, Schulreisen, Projekttagen, Betriebsbesichtigungen, integrierten Kindern oder grossen Klassen) können Unterrichtsassistenten eingesetzt werden. 
 

SONDERPÄDAGOGISCHE MASSNAHMEN

Logopädie
Die Logopädie befasst sich mit Sprach-, Sprech- und Stimmstörungen sowie Schriftspracherwerb und Schluck-störungen. Sie ist Abklärungs-, Therapie-, Beratungs- und Präventionsstelle und in die Schule Horn eingebunden. 
 
Psychomotorik
Psychomotorik befasst sich mit dem Zusammenspiel des psychischen Erlebens des Menschen und der Entwicklung von Motorik und Wahrnehmung. Sie ist Abklärungs-, Therapie- und Beratungsstelle. Der Psychomotorik-Therapeut erarbeitet die fehlenden Fähigkeiten in Bezug auf die Grob-, Fein- und Grafomotorik und in Bezug auf die Körper-, Eigen- und Fremdwahrnehmung.
 
Integrative Förderung (IF)
In Absprache und enger Zusammenarbeit mit der Klassen- oder Fachlehrperson arbeitet der Schulische Heilpädagoge förderorientiert. In verschiedenen Settings ermittelt er den Förderbedarf des Schülers, setzt Förderschwerpunkte, plant zusammen mit dem Schüler und dessen Lehrpersonen die konkreten Fördermassnahmen und ist für deren Umsetzung verantwortlich.