Schulleben

Sortierung:
Klassenlager der 5./6. Klassen vom 12. -16. September 2022(344)
Mo, 12. September 2022
Montag
Wir haben uns am Bahnhof um 8.10 Uhr getroffen. Danach sind wir mit dem Zug nach Rorschach gefahren. Der Zug hatte 13 Minuten Verspätung. Wir mussten auf den nächsten Zug warten. Danach sind wir über Sargans nach Ziegelbrücke gefahren. Dort sind wir in den Bus umgestiegen und nach Amden gefahren. Im Schwendihaus angekommen haben wir unsere Zimmer bezogen. Um 12Uhr gab es Mittagessen. Im Anschluss haben wir einen Foto-OL gemacht, um das Dorf kennenzulernen. Vor und nach dem Abendessen hatten wir Freizeit, in der wir Fussball spielten, Gesellschaftsspiele machten und miteinander rumalberten.

Dienstag
Heute Morgen wurden wir mit lauter Musik geweckt, und es hat funktioniert. Schlussendlich sind alle aufgewacht, und wir haben Frühstück gegessen. Im Anschluss haben wir etwas zu den Höhenstufen erfahren und ein Puzzle gemacht. Danach fassten wir den Lunch und gingen zur Bushaltestelle, um nach Arvenbüel zu fahren. Nun ging das Wandern los, steil bergauf. Nach kurzer Zeit brauchten wir eine Pause und am Brunnen frisches Wasser. Kurz vor den Höhenweg machten wir ein Feuer und grillierten. Mit vollen Mägen erkundeten wir dann den Höhenweg, bevor wir mit dem Sesselilift nach Amden fuhren konnten. Wieder war bei schönstem Wetter draussen Freizeit angesagt. Das Abend-essen war lecker, und nach einem gemütlichen spielerischen Abendausklang ging es um 21.15 Uhr auf die Zimmer.

Mittwoch
Heute Morgen hat uns Herr Muscetta wie immer mit Musik geweckt. Um 7.30 Uhr assen wir Frühstück, um anschliessend das Thema «Sonniges Quinten» zu erarbeiten. Bereits um 9.40 Uhr standen wir draussen, bereit für die ziemlich anstrengende Wanderung. Es ging zuerst sehr steil nach unten, bis zum Walensee. Dort sahen wir die Seerenbachfälle, die höchsten Wasserfälle der Schweiz. Nun ging es stetig bergauf, genossen aber immer wieder die wunderschöne Aussicht. Endlich, die Feuerstelle in Sicht. Drei Feuer wurden im Nu entzündet, und dann grilliert. Jetzt war die Wanderung bald geschafft, nochmals steil runter, und dann in Quinten angekommen. Dort badeten einige, andere assen Glace. Um 16.20 Uhr ging es aufs Schiff nach Weesen. Das Wetter war den ganzen Tag lang viel besser als erwartet. Nun auf den Bus nach Amden. Kaum angekommen erwartete uns das feine Abendessen. Am Abend spielen wir Lotto, und einige gewannen Preise.
Gute Nacht dann….

Donnerstag
Nach Musik und Frühstück war heute Morgen Scooter fahren angesagt. Zuerst startete die Klasse Thurmaier Richtung Sesselibahn. Oben angekommen schnappten wir uns tolle Trottinetts. Und kaum losgefahren gab es auch schon den ein oder anderen Sturz, bis man sich eingewöhnt hat. Währenddessen repetierte Klasse Muscetta im Schwendihaus mit Hilfe einer Amdenkarte die Region, in der wir uns die letzten Tage aufhielten. Um ca 11Uhr wurde getauscht, Muscettas auf den Berg, Thurmaiers ins «Schulzimmer». Muscettas kamen fast ganz ohne Sturz ins Dorf. Es war zwar nicht sonderlich lang, aber absolut lustig und unterhaltsam, und für mutigere Flitzer auch actionreich.
Nach Chicken Nuggets und Pommes und ein wenig Zimmerruhe durften wir am Nachmittag endlich ein wenig ins Dorf die Läden unsicher machen. Wir kauften einige Süssigkeiten, dass wir am Freitag für die Reise auch gut gerüstet waren. Nach dem Abendessen startete dann die Disco, bis wir dann um 22 Uhr ins Bett mussten.

Freitag
Der letzte Tag ist angebrochen. Frühstück, Koffer packen und Hausputz stand an. Da wir wieder Wetterglück hatten, machten wir anschliessend einen Spaziergang ins Girengärtli. Von dort hatte wir eine wunderschöne Aussicht über den ganzen Walensee, wo wir einige Punkte der letzten Wanderung entdeckten. Auch ein Spielplatz war dort, auf dem sich einige austobten.
Zum Mittagessen waren wir dann wieder im Haus. Im Anschluss wurde noch das Haus fertig gereinigt. Und schon war es Zeit, in den Bus nach Ziegelbrücke zu fahren. Und zwei Stunden später kamen wir wohlauf, aber müde, in Horn an.




Ort: Amden
Fotos herunterladen
Sporttag Primarschule Horn (3)
Di, 06. September 2022
Bestimmt wurden nicht wenige frühmorgens von Donnergrollen und Regengeprassel geweckt. "Wenn das nur gut kommt", dachten einige. Glücklicherweise kam es gut. Bereits zum Einturnen um 8.15 Uhr verzogen sich die Regenwolken, sodass das von einigen Sechstklässlerinnen perfekt vorbereitete Aufwärmen trocken durchgeführt werden konnte.
Nun folgten sowohl ein Leichtathletikwettkampf als auch dem Alter der Kinder angepasste Spielturniere. Was für eine Freude, mit welchem Einsatz die Schülerinnen und Schüler unterwegs waren. So sah man überall rote Gesichter, Schweissperlen und ab und zu auch Tränen, wenn nicht alles so lief, wie erwünscht.
Zuletzt durfte das nun bereits zur Tradition gewordene Klassenrennen nicht fehlen. Lautstark wurden die "Klassengspänli" angefeuert und zu Höchstleistungen angespornt. Schlussendlich durfte die Klasse Thurmaier den Wanderpokal von der Klasse Reichmuth übernehmen.
Und was wäre ein Sporttag ohne Podest und Rangverkündigung, umsäumt von vielen interessierten Eltern, welche dieses Jahr endlich wieder als Zuschauer dabei sein durften.


Fotos herunterladen
Sporttag Primarschule Horn(29)
Di, 06. September 2022